Inspirationen

 

Es gibt so Vieles zu denken und zu ergründen, so Vieles zu erspüren. Und ein jeder hat seinen ganz eigenen und eine jede ihren ganz eigenen Teil zu der gesamten Vielfalt beizutragen, um auch nur eine Idee von der Unendlichkeit dieses Seins zu bekommen. Eine Idee, der wir uns annähern mögen. In all ihrer zugleich herausfordernden Größe, in all ihrer empfangenden Tiefe. Im gemeinsamen Dialog. In der Bereitschaft, immer wieder genau hinzuschauen … mutig, ehrlich, authentisch, lebendig, humorvoll, vertrauend, neugierig …

Und mit den Gedanken und Erfahrungen wunderbarer Menschen aller Zeiten:

„Eine weise Frau ist eine, die sich auf den Weg macht um herauszufinden, wer sie wirklich ist, was sie wirklich will, wo sie herkommt und wo sie eigentlich hin will, eine Frau die alles zu ihrer Zeit auf ihre Weise nach ihrer Erkenntnis macht, die, niemandem verpflichtet, das was sie geben mag gerne gibt. Die ihre eigenen Fehler nicht anderen zuschiebt, die es erträgt, dass sie nicht vollkommen ist, die sich alles verzeiht und trotz aller Hindernisse und Probleme, die sie mit ihrem Weg haben mag, bei sich bleibt.“

Luisa Francia in „frauenkraft frauenweisheit“

* * * * *

„Davon sprach ein heidnischer Meister ein schönes Wort zu einem anderen Meister: Ich werde etwas in mir gewahr, das glänzet in meiner Vernunft, ich merke wohl, dass es etwas ist, aber was es sei, das kann ich nicht verstehen, aber es dünkt mich, wenn ich es begreifen könnte, dann kennte ich alle Wahrheit.“

Meister Eckhart

* * * * *

Meditation ist der Weg zu mir selbst, zu meiner eigenen Mitte.
Mit Übung, Zeit und Geduld offenbart sich dieser Weg in immer größerer Deutlichkeit und Klarheit … und wir entdecken mit jedem Schritt unseren Wesenskern ein wenig mehr.

Die Meditation führt uns in immer tiefere Schichten des Geistes. Zuerst genügt es vielleicht einfach zu sehen, dass wir einen Geist haben, dass wir Geist sind. Allmählich jedoch und in blitzartigen Momenten erkennen wir, dass wir nicht deckungsgleich sind mit den Gedanken und Gefühlen, die uns ständig beschäftigen, die uns scheinbar definiert haben. Um sie herum ist Platz; noch besser: wir sind dieser Raum, und Gedanken und Gefühle ereignen sich hier als unsere Gäste.

Carolyn Rose Gimian

* * * * *

Sei ruhig – Sei entspannt – Sei aufmerksam

Ruhig zu sein ist eine Metapher dafür, mehr als alles andere frei sein zu wollen. Die Entscheidung ganz still zu sitzen, steht für eine grundlegende Einstellung zum Leben selbst. Es bedeutet, dass ganz egal was passiert, du dich nicht bewegen wirst, selbst wenn die ganze Welt zusammenbricht.

Entspannt zu sein, ist eine Metapher dafür alles so sein zu lassen, wie es ist. Alles sein zu lassen bedeutet, dass du dich nicht mehr an deiner Erfahrung festhältst, oder sie versuchst zu kontrollieren.

Aufmerksam zu sein ist eine Metapher dafür, keine Beziehung zu dem Auftauchen der Gedanken oder der Gegenwart von Gefühlen zu haben.

Andrew Cohen

* * * * *

„Oh immer wieder neu geborene Wirklichkeit … gegrüßet seist Du.“

Teilhard de Chardin

* * * * *

Zur zeit denke ich viel über wirklichkeitswahrnehmung und -darstellung nach. Was ist denn „die wirklichkeit“? Wer sich minderwertig fühlt, wird die nettesten menschen arrogant finden. Wer krank ist, wird die schönheit eines sonnigen tages womöglich quälend finden. Wer ins smartphone schaut, wird womöglich den verkehr weder sehen noch hören und könnte, ohne es wahrzunehmen, überfahren werden. Wer eine spezielle augenkrankheit hat oder höhenkrank ist, sieht die welt doppelt. Wer einen lsd trip genommen hat, sieht vielleicht wie sich alle festen grenzen auflösen und farben und formen ineinander fliessen. Was also ist die wirkliche wirklichkeit?

Luisa Francia

* * * * *

Zwischen Reiz und Reaktion
gibt es einen Raum:
Nur dort kann Begegnung stattfinden.
Zwischen Reiz und Reaktion
gibt es einen Raum:
Nur dort findet Heilung und Entwicklung statt.
Zwischen richtig und falsch
gibt es einen Ort:
Dort werden wir uns begegnen.

Dschalal al-Din al-Rumi, persischer Mystiker 1207-1273

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.